Aufgrund einer Rohstoffknappheit kann es derzeit vereinzelt zu verlängerten Versandzeiten kommen.

0

Ihr Warenkorb ist leer

Latex Farben richtig überstreichen

2 min. Lesezeit

 

Latexfarben überstreichen

Sie haben eine Wand mit einer alten Latexfarbe und möchten diese überstreichen? Hier sind unsere 3 top Tipps, die Sie dazu beachten sollten:

Tipp: prüfen auf Haftfähigkeit des Untergrundes

Zunächst ist zu prüfen, ob die alte Latexfarbe noch gut auf dem Untergrund haftet, da eine schlecht haftende alte Latexfarbe keinen tragfähigen Untergrund bildet. Verwenden Sie zur Prüfung ein normales Cutter Messer sowie ein Malerklebeband.

Schneiden Sie mit dem Cutter Messer ein Kreuz in die alte Latexfarbe, auf die Schnitte kleben Sie dann das Klebeband. Drücken Sie nun das Klebeband fest an und ziehen es wieder ab.

Im Idealfall bleibt der alte Anstrich auf der Wand und ist somit festhaftend. Sollte sich der Latexanstrich ablösen, so ist die Haftung der alten Latexbeschichtung nicht mehr vorhanden und die Beschichtung muss entfernt werden. Dabei ist wie folgt zu verfahren: 

  • Latexfarbe muss durch spezielle Mittel, wie Abbeizer entfernt werden
  • Dazu die Wandfläche einweichen und anschließend mit Spatel oder Wurzelbürste entfernen. Die Einwirkzeit des  Abbeizers beträgt mindestens 4 Stunden.
  • Tapete, die mit Latexfarbe überstrichen wurde muss komplett entfernt werden
  • Die Entfernung des alten Untergrundes ist sehr mühsam und zeitaufwendig
  • Wichtig: unbedingt Mundschutz und Schutzhandschuhe tragen
Tipp: prüfen von Verunreinigungen wie z.B. Staub auf der Fläche

Verunreinigungen lassen sich schon oft mit dem bloßen Auge erkennen. Falls diese nicht sofort  erkennbar ist, wischt man zur Sicherheit mit der sauberen Hand über die Wandfläche. Die Fläche ist sauber, wenn die Hand frei von Staub und Abrieb ist.

Zur Sicherheit empfiehlt es sich trotzdem, die zu streichende Fläche entweder mit Handfeger oder Besen abzufegen.

Tipp: prüfen, ob eine Haftgrundierfarbe als Voranstrich notwendig ist

Latexfarben findet man in verschiedenen Glanzausführungen von matt über seidenglänzend bis hochglänzend. Die häufigsten Varianten sind dabei matt und seidenglänzend, der Unterschied ist mit dem bloßen Auge gut erkennbar.

Matte Latexfarben erfordern keine besondere Vorbeschichtung. Die neue Farbe kann direkt aufgetragen werden.

Bei allen glänzenden Latexfarben ist eine Haftgrundierfarbe als Vorbeschichtung zu empfehlen. Eine Haftgrundierfarbe hat die Eigenschaft, sich auf dem glänzenden Untergrund zu verkrallen und ermöglicht so den Haftverbund zur nachfolgenden Farbschicht. Die Haftgrundierfarbe sollte unbedingt strukturneutral sein - also ohne ein sichtbares Korn.

Sobald die Haftgrundierfarbe gut durchgetrocknet ist, kann die neue Farbschicht aufgetragen werden.

Redaktion Clean Air
Redaktion Clean Air



Vollständigen Artikel anzeigen

So viele Farben! Was sind Dispersionsfarben, Latexfarben und Silikatfarben?
So viele Farben! Was sind Dispersionsfarben, Latexfarben und Silikatfarben?

2 min. Lesezeit

Saubere Kanten und Farbkanten streichen
Saubere Kanten und Farbkanten streichen

2 min. Lesezeit

Eine saubere Kante, also ein sauberer Übergang ist bei zweifarbigen Wänden eine kleine Herausforderung. Damit Sie ein perfektes Ergebnis mit Ihrer Wandfarbe erzielen, haben wir ein paar Tipps für Sie.
Was ist die beste Wandfarbe?
Was ist die beste Wandfarbe?

2 min. Lesezeit

Wie gut deckt die Farbe? Wie gut kann man die Farbe reinigen? Und woran erkennen Sie wie weiß die Farbe ist?

Dafür gibt es Leistungseigenschaften von Farben, die wir hier kurz erklären

Werde Clean AIR Member!